#VOA: Olympics-IOC bleibt voll und ganz der Durchführung von Olympischen Spielen im Jahr 2021 verpflichtet. #VOANews

        BERN - The International Olympic Committee (IOC) remains fully committed to staging the Olympic Games in Tokyo in 2021 and is considering multiple scenarios for them to take place safely, IOC President Thomas Bach said Wednesday. 

Japan und das IOC haben die Spiele in Tokio wegen der globalen COVID-19-Pandemie im März auf 2021 verschoben. Die Organisatoren haben seitdem davon gesprochen, die Veranstaltung, die am 24. Juli beginnen sollte, zu vereinfachen, um die Kosten zu senken und die Sicherheit der Athleten zu gewährleisten.

Bach sagte, die Koordinierungskommission des IOC habe „sehr gute Arbeiten in Arbeit“ gemeldet und dass weitere Einzelheiten zu einer vollständigen IOC-Sitzung bekannt gegeben würden, die am Freitag per Videokonferenz stattfinden werde.

Thomas Bach, President of the International Olympic Committee, attends a meeting of IOC's executive board in Lausanne, Switzerland, July 15, 2020."We remain fully committed to celebrating Tokyo 2020 next year in July and August," Bach told reporters in a conference call. 

„Das gesamte IOC folgt dem Grundsatz, den wir vor der Verschiebung (im März) aufgestellt haben, dass die Sicherheit aller Teilnehmer oberste Priorität hat.“

„Wir lassen uns weiterhin von den Ratschlägen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) leiten und bereiten auf der Grundlage dieser Ratschläge mehrere Szenarien vor“, fügte er hinzu. „Wir kennen die gesundheitliche Situation in einem Jahr nicht.“

Er sagte, dass es eindeutig etwas sei, was das IOC nicht wollte, Veranstaltungen ohne Zuschauer abzuhalten.

„Wir arbeiten an einer Lösung, die einerseits die Gesundheit aller Teilnehmer schützt und andererseits auch den olympischen Geist widerspiegelt“, fügte Bach hinzu.

Bach sagte auch, das IOC habe mit dem Gastgeberland Senegal vereinbart, die Olympischen Jugendspiele 2022 in Dakar auf 2026 zu verschieben.

„Dies ermöglicht dem IOC und den nationalen Olympischen Komitees, Aktivitäten besser zu planen, die stark von der Verschiebung der Olympischen Spiele 2020 und der anschließenden Verschiebung anderer wichtiger Sportereignisse betroffen waren“, sagte er.

Die Entscheidung muss bis zur vollständigen IOC-Sitzung am Freitag ratifiziert werden.

Quelllink

Diese Nachricht wurde automatisch von diesem Link übersetzt.

VA Press